Home
über uns
Aktuelles
unsere Hündinnen
unsere Rüden
Aramis
der zweite Wurf
der erste Wurf
VGP 20./21.10.12
VSwP 12.08.12
Drago
Balto v. Ulfatal
Zucht
Übungstage
Im Revier
Jagdimpressionen
unsere Renter
Unvergessen
Gästebuch
Links
Impressum

 

 

  

Aramis von der Spessartquelle

gewölft am 12. Februar 2010

aus Jana vom Klosterwald x Aaron vom Leimbachtal 

D1, S1, sil., HZP 170 P., VSwP 2, VGP 2, HN, Formwert sg (j), V1, V1 (AK) CAC BOB

 

 

Aramis ist jetzt auf der Deckrüdenseite des DK-Verbandes eingetragen 

 

Aramis entstammt unserem A-Wurf. Er war von Anfang an anders als seine Geschwister, was nicht nur an der Farbe lag. In allem war er der Erste und so verwunderte es auch nicht, dass er - wie selbstverständlich - seinen Platz neben unseren großen Herdenschützern im Rudel einnahm. Logisch, dass wir ihn nicht abgeben mochten.

Bereits im zarten Alter von 3 Monaten begannen wir zu Ahnen, welches Kaliber Jagdhund in Aramis steckt: Seine Raubzeugschärfe fing an sich zu zeigen und fortan haben nicht nur unsere Katzen nichts mehr zu lachen.

Bei der Zuchtschau des Klub Kurzhaar-Voran Weser-Ems e.V. erhielt Aramis mit 6 Monaten den Formwert "sg". Die Beschreibung: "Typischer Rüde, mit typischem Rüdenkopf; Behang gut angesetzt; strammer Rücken; Brusttiefe korrekt; Laufstellung vorne und hinten korrekt, parallel" Gebiss: ohne Mängel

 

   

 

Am 25. Oktober 2010 war es dann so weit und Aramis erbrachte mit gerade 8 Monaten seinen Härtenachweis am Waschbären!

Auch bei den Jagden, auf die wir eingeladen wurden, war Aramis dabei. Er schlug sich sehr wacker und die Jagdherren waren voll des Lobes über die Härte und Audauer des doch noch sehr jungen Rüden.

Frühjahr 2011-  es geht auf die Jugendprüfung zu. Am 3. April 2011 soll Aramis Derby beim DK Klub Kurhessen laufen. Aufgrund eines akuten Krankheitsfalles in meinem engsten familiären Umfeld konnte ich leider nicht sehr häufig mit dem jugen Rüden üben. Entsprechend angespannt fuhr ich mit ihm nach Hassfeld, wo die Prüfung des DK Klubs Kurhessen stattfinden sollte.

Das Wetter hatte just an dem Prüfungssonntag von kühl auf heiß umgeschaltet -  sowohl Führer als auch die jungen Hunde hatten unter der plötzlichen extremen Hitze zu leiden. Es waren 7 Gespanne gemeldet, die auch alle antraten . Aramis war Hund Nr. 1 und so durfte er gleich zu Beginn die erste Feldsuche mit Feststellung der Schussfestigkeit zeigen. Kein Problem für meinen "Punktezwerg". Er war mit großer Passion bei der Sache und zeigte sich zudem sehr führig. Ich bekam den Eindruck, dass Aramis ganz genau wusste, dass er sich heute von seiner besten Seite zeigen musste. Er ließ mich nicht im Stich und nach mehreren Suchengängen hieß es am Ende der Prüfung für Aramis: Nase, Suche, Vorstehen, Führigkeit, Gehorsam und Arbeitsfreude alles 4 - Derby im 1. Preis bestanden! Entsprechend groß war meine Freude :o)

 

Dank an Klaus Wissel für die Fotos vom Prüfungstag!

 

      

Aramis vor dem ersten Suchengang

 

auch ruhiges Warten will gelernt sein

 

jetzt sind wir dran

 

 

      

Aramis - Power

 

endlich darf er arbeiten

 

geschafft: große Freude bei Frauchen

 

 

   

   

ganz brav

 

 vollkommen ruhig und entspannt

 

hab ich doch gut gemacht!!!

 

Doch wie heißt es so schön: "Nach der Prüfung ist vor der Prüfung". Und so muss jetzt auf die Herbstprüfung hin geübt werden.

 

      

 

 

29. Mai 2011- Zuchtschau des DK-Vereins Mainfranken

Aramis erhält mit gerade 15 Monaten in der Altersklasse Rüden V1!

Die Beschreibung:

"Ein Rüde, sehr elegant mit sehr schönem Kopf, guter Vorbrust, sehr gute Aufrichtung und Brusttiefe, in der Bewegung vorne und hinten korrekt."

Eine Woche später, am

05. Juni 2011 - Zuchtschau des DK Klubs Kurzhaar Kurmainz

V 1, CAC und BOB für Aramis

 

Die Nennung zur Zuchtschau des Klub Kurzhaar Kurmainz hatte ich bereits im Februar abgegeben. So fuhr ich am 5. Juni - genau eine Woche nach dem Erfolg auf der Zuchtschau des DK-Vereins Mainfranken, nach Hahnheim. Etwas angespannt war ich schon - Aramis hatte ja bereits V 1 erhalten und es wurden Stimmen laut, warum ich mir das antun würde - eine bessere Bewertung könnte er ja nicht bekommen. Sie hatten recht - und doch wieder nicht. Denn was ich an dem Tag erlebte, war einfach unglaublich: Aramis dominierte mit seinen gerade 15 Monaten als jüngster Rüde in der Altersklasse die Zuchtschau und räumte alles ab: V 1, CAC und BOB! Ich war nach den vielen Runden, die ich mit ihm laufen durfte, total fertig (es war schwül-heiß mit gefühlten 70 Grad), aber auch sehr glücklich und stolz auf meinen Bub.

Die Bewertung:

"Ein Rüde mit harmonischem Kopf und schöner Aufrichtung, sehr schöner Ober- und Unterlinie, Vorbrust, Brustbein und Brusttiefe sehr gut, sehr korrekte Gliedmaßenstellung und korrekte Bewegungen."

 

Übungstage

 

      

Aramis wird geschickt

 

findet den Enten-Dummy

 

und trägt ihn mir brav zu

 

 

      

wir üben Ablegen und ruhig liegen bleiben

 

Haarwild- und Federwild-Schleppen

 

und Feldsuche (bei jedem Wetter)

 

 

3. September 2011 - Solms um Wildeck beim DK-Klub Kurzhaar Kurhessen

 

Aramis besteht im 1. Preis

An diesem Tag herrschte brütende Hitze, die den Hunden gerade bei der Feldsuche, die um die Mittagszeit stattfand, schwer zu schaffen machte

 

 

 

17. September 2011 - HZP beim Kreisjagdverein Gelnhausen

Aramis besteht mit 170 Punkten

Auf dieser Prüfung lief es leider nicht optimal für uns. Am ersten Tag fand die Wasserarbeit statt, die Aramis auch mit Bravour erledigte. Am zweiten Tag standen Schleppen und Feldsuche auf dem Programm. Bei der Federwildschleppe erhielt Aramis - aus meiner Sicht völlig zu Unrecht, denn er hatte diese sehr gut gearbeitet - einen Punkt Abzug. Der nächste Abzug erfolgte bei der Haarwildschleppe - hier absolut korrekt, denn Aramis meinte, das letzte Drittel der Schleppe Freestyle arbeiten zu müssen. Dafür gabs dann nur 5 Punkte. Nicht in Ordnung war die Bewertung (8 Punkte) meines Rüden bei der Feldsuche. Wir mussten die Suche immer wieder abbrechen, da Rehe im Acker lagen, die dann flüchtig gingen. Ich weiß gar nicht mehr, wie oft ich ihn am Rehwild gehalten habe und er dabei absoluten Gehorsam zeigte. Wir wurden zig Mal auf eine andere Fläche zur Suche geschickt. Da Aramis nicht zum Vorstehen kam, hielt ich ihn recht kurz. Er zeigte sich sehr führig und ließ sich in jede uns zugewiesene Deckung schicken. Dass solch eine jagdnahe Arbeit dann dermaßen schlecht bewertet wurde, war doch sehr enttäuschend und nicht nachvollziehbar für mich. Ich habe meine Lehre und Konsequenz daraus gezogen!

 

 

Aramis

 

 

 

 

 

©Deutsch-Kurzhaar von der Spessartquelle